Das 1992 begonnene SPICE-Projekt (Software Process Improvement and Capability Determination) hat das Ziel, ein Modell für die Bewertung von (Software-) Entwicklungsprozessen zu bieten und daraus eine ISO-Norm zu fertigen. Die ISO/IEC 15504 liefert heute dieses Bewertungsschema, welche jedoch interpretiert und an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden muss.

Immer mehr Unternehmen setzen zur Qualitätssicherung auf Reifegradmodelle wie SPICE (ISO 15504), um ihre (Software-) Entwicklungsprozesse mittels Assessments zu analysieren und Verbesserungspotenziale zu nutzen. Die Herausforderung besteht darin, die Norm richtig zu interpretieren und auf die jeweilige, konkrete Problemstellung anzupassen.